Zürichsee

«Stadt Rapperswil» fällt ganze Saison aus

Nach der Havarie des DS Stadt Rapperswil Mitte Juli fällt das Kursschiff für die restliche Saison aus. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300 000 Franken.

Die DS Stadt Rapperswil muss länger in der Werft bleiben als angenommen. Der Schaden durch die Havarie ist grösser als zunächst vermutet.

Die DS Stadt Rapperswil muss länger in der Werft bleiben als angenommen. Der Schaden durch die Havarie ist grösser als zunächst vermutet. Bild: Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 17. Juli wurde das DS Stadt Rapperswil vom starken Wind derart abgetrieben, dass das Dampfschiff den Grund berührte. Dabei wurde das Schaufelrad beschädigt und das Schiff wurde abgeschleppt. Die «Stadt Rapperswil» fällt die ganze Saison aus, teilt die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) heute mit.

Nach der Auswasserung war klar: Das über 100-jährige Schiff ist stärker beschädigt als zunächst angenommen. Die Radwelle ist verbogen, weshalb die Reparatur länger als die erhofften 8 Wochen dauert. Der Schaden beläuft sich auf etwa 300 000 Franken.

Anfällige Raddampfer

Mit dem Ausfall ist nun das DS Stadt Zürich als einziger Raddampfer auf dem Zürichsee unterwegs. Es wird mehrheitlich auf der Oberseerundfahrt eingesetzt. Dampfschiffe sind Oldtimer, zu denen Sorge getragen werden muss, schreibt die ZSG weiter. Weil der tägliche Einsatz sehr belastend sei, muss den alten Schiffen immer mal wieder einen Tag Pause gegönnt werden. Demzufolge ist diesen Sommer ein Ausflug mit einem historischen Dampfschiff nicht jeden Tag möglich.

Auch die «Stadt Zürich» hatte in der Vergangenheit Probleme. Zeitweise klemmte die Maschine. Der Schaden konnte jedoch letzten Winter wieder behoben werden. Die ZSG versichert, dass das Schiff ohne Sicherheitsrisiken eingesetzt werden kann.

Sturm führte zu Havarie

Starke Windböen und der hohe Wellengang führten am 17. Juli zur Havarie des Raddampfers. Die «Stadt Rapperswil» wurde vor Pfäffikon SZ in flaches Gewässer abgetrieben. Mit dem Schaufelrad auf der Backbordseite schrammte der Dampfer über den Seegrund. Das Schiff konnte die Fahrt in der Folge nicht selbstständig fortsetzen, sondern musste von der MS «Panta Rhei» abgeschleppt werden.

Kapitän und Crew hätten bei dem Vorfall alles mögliche getan, um eine Havarie zu verhindern, hiess es damals auf Anfrage. Wegen der starken und unmittelbar einsetzenden Windböen habe jedoch nichts dagegen unternommen werden können, dass der Dampfer abtrieb. Schuld am garstigen Wetter war eine Gewitterzelle gewesen, die Sturm und hohen Wellengang auf dem See ausgelöst hatte. (zsz.ch)

Erstellt: 12.08.2015, 13:13 Uhr

Artikel zum Thema

Dampfschiff läuft auf Grund

Zürichsee Die «DS Stadt Rapperswil» ist am Freitag vor Pfäffikon SZ auf Grund gelaufen. Dabei wurde das Schaufelrad beschädigt. Die Passagiere konnten auf die «MS Limmat» umsteigen. Mehr...

Artikel zum Thema

«Stadt Rapperswil» fällt bis Ende September aus

Zürichsee Das Dampfschiff «Stadt Rapperswil» ist schwerer beschädigt als zunächst gedacht. Der Dampfer fällt rund acht Wochen aus. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben